Brüssel, November 1918. | BELvue
Sonderausstellung

Brüssel, November 1918.

Vom Krieg zum Frieden?

26/09/2018 - 06/01/2019
0.00€
Schulen
Individuele Besucher
Gruppen
  • Schulen
  • Primarschule
  • 1. Kl. Primarschule
  • 2. Kl. Primarschule
  • 3. Kl. Primarschule
  • 4. Kl. Primarschule
  • 5. Kl. Primarschule
  • 6. Kl. Primarschule
  • Sekundarschule
  • 1. Kl. Sekundarschule
  • 2. Kl. Sekudarschule
  • 3. Kl. Sekundarschule - Übergang
  • 3. Kl. Sekundarschule - Befähigung
  • 4. Kl. Sekundarschule – Übergang
  • 4. Kl. Sekundarschule – Befähigung
  • 5. Kl. Sekundarschule – Übergang
  • 5. Kl. Sekundarschule – Befähigung
  • 6. Kl. Sekundarschule – Übergang
  • 6. Kl. Sekundarschule – Befähigung
  • 7. Kl. Sekundarschule – Befähigung
  • Individuele Besucher
  • Gruppen

Am 11. November 1918 geht der Erste Weltkrieg zu Ende. Für Brüssel bedeutet dies das Ende einer fast fünfzig Monate andauernden Besatzung. Wie haben die Brüsseler dieses Kriegsende erlebt und mit welchen Herausforderungen hatte Brüssel in dieser Zeit zu kämpfen?

Die dreisprachige Ausstellung (Französisch, Niederländisch, Englisch) lässt uns mit historischen Fotografien, Dokumenten sowie Archivfilmen in das unruhige Brüssel von 1918 eintauchen, als die Stadt mit Herausforderungen auf den Gebieten von Gesundheit und Hygiene, mit der Aufnahme der Geflüchteten und bald darauf auch mit der Rückkehr der Soldaten und Exilanten konfrontiert war.

November 1918 stellt auch einen neuen Anfang dar, eine Zeit, in der man den Sieg viel eher feiert als den Frieden. Gleichzeitig wird auch das lang erwartete allgemeine Männerwahlrecht eingeführt. 
 

Diese Ausstellung wird vom Studienzentrum CegeSoma/Staatsarchive (Zentrum für Forschung zu Krieg und Gesellschaft) im Rahmen der Gedenkfeiern zum hundertsten Jahrestag des ersten Weltkriegs organisiert.

 

Besuchsmöglichkeiten:

  • Gruppenbesuche vorbehaltlich Reservierung - Info und Reservierung
  • Auf Anfrage geführte Museumsbesuche! - Info und Reservierung
  • Spielerische Rundgänge für Kinder von 8 bis 12 Jahren (FR/NL): 1€/Kind - ohne Reservierung
     

partners - logo

Bruxelles, la gare d'Etterbeek, novembre 1918: Le canon allemand (nommé "Max") capturé par les Belges près d'Ypres (Archives générales du Royaume) - Brussel, station Etterbeek, 1918: Het Duitse kanon "Max", door de Belgen in Ieper buitgemaakt (Algemeen Rijksarchief)

Praktische Infos

  • Von Mittwoch, den 26. September 2018 bis Sonntag, den 6. Januar 2019
  • Eintritt frei
  • Gruppenbesuch möglich mit Reservierung - Mehr Information
  • Führungen auf Anfrage - Mehr Information